Mein Leben als Pinguin [*]

Warum in die Antarktis fahren? Dafür gibt so viele Gründe wie Reisende. Die Ornithologen haben es mit Vögeln, das Pärchen mit Beziehung unter extremen Bedingungen, die beiden Schwestern mit eisiger Abneigung, die 50plus-Freundinnen um festzustellen, dass ihnen ihre Freundschaft wichtiger ist als jeder Mann – und die drei Hauptpersonen Alba, Tomas und Wilma?

Alba, 72 Jahre alt, weitgereist und welterfahren, betreibt auch hier ihre Studien über die menschlichen Unarten und fragt sich weniger, warum Tiere menschlich sind, sondern warum die Menschen soviel oder eher so wenig von den Tieren haben. Tomas, misanthropischer Redakteur, hat alles getan, um von seiner Familie verlassen zu werden und suhlt sich bis hin zu detaillierten Freitodplänen im männlichen Selbstmitleid. Wilma hingegen ist die geborene Optimistin und gönnt sich eine letzte Reise, bevor ihre Parkinson-Krankheit völlig ausbricht. Sie ist diejenige, die es gut mit allen meint und am Ende der Reise nicht die Einzige ist, die glücklich aus Ushuaia zurückfährt.

Katarina Mazetti. Ullstein TB. Juli 2011