Über Feministinnen und andere Menschen #2

Über einen möglichen Schwangerschaftsabbruch zu sprechen, verharmlost den Eingriff: Wissen CDU-Politikerinnen, wovon sie reden – oder haben sie zuviel mit Jens „Smartie“ Spahn gesprochen? Ich kenne keine Frau, die sich leichtfertig und ohne drüber zu sprechen für eine Abtreibung entschieden hat. #metoo und kein Ende? Wunderbar, denn nur wenn wir Dinge ansprechen, werden sie uns bewusst und wir können sie ändern. Ob sich für Frauen etwas ändert, wenn die GroKo neu aufgelegt wird? Hoffnung allein genügt da nicht. Das alles und noch viel mehr wird in den Medien über Sexismus, Feminismus und andere Frauenthemen geschrieben.

17.1. Die #MeToo-Debatte ist nicht das Ende, sondern der Anfang sexueller Freiheit (Edition F)

17.1. CDU-Politikerin über Abtreibungsparagraf: „Das trägt zur Verharmlosung bei“  (taz)

16./5.1. Was Frauen von der GroKo nicht erwarten können (Edition F, Die Chefin)

15.1. Verlegerin Katharine Graham: Mrs. Washington Post (@mediasres)

15.1. Gleichberechtigung: Alle für einen Job (SZ)

15.1. Frauen in Aufsichtsräten: Wie Männer den Aufstieg verhindern (Dlf Nova)

15.1. Kraft des Scheiterns: Die Rolle Hillary Clintons für die den derzeitigen feministischen Aufschwung (piqd.de)

15.1. Verzichten junge Frauen auf ihre Karriere, um potentielle Partner nicht zu vergraulen? (Edition F)

15.1. Für Angst blieb keine Zeit: Die Entmachtung des MfS durch Frauen in Erfurt (bpb)

14.1. Frauen in Medien: Aufwärts ist noch nicht oben (taz)

14.1. Ex-China-Korrespondentin Carrie Gracie wehrt sich: No equal pay bei der BBC (BR, WDR)

12.1. „Werbemelder*in“ gegen Sexismus„Die #MeToo-Debatte hat uns sehr geholfen“ (Deutschlandfunk)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.